Aktuelles

Weiterhin im Zeitplan

Berufschule_Kivoga_Burundi_140416Wenn die Bauarbeiten weiter so schnell vorwärtsgehen, wird schon der nächste Jahrgang an unserer Berufsschule für Mädchen und junge Frauen in den Genuss neuer Räume und Ausbildungsinhalte kommen!

Ausbau der Berufsschule beginnt

140312Startschuss für unser neues Großprojekt: den Ausbau unserer Berufsschule für Mädchen und junge Frauen in Kivoga! Unterstützt werden wir vom Land Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Projekttage in Konstanz

130731_kinderarbeitBei ihren Projekttagen haben sich Schülerinnen und Schüler des Konstanzer Ellenrieder-Gymnasium auch mit unserer Arbeit beschäftigt – und mit tollen Aktionen einen schönen Batzen Geld zusammengebracht. Wir sagen Dankeschön!!!

Schwellenland

130704Endlich – nach fast einem Jahr bürokratischem Hin und Her mit den Behörden und der Polizei konnten wir jetzt in Kivoga Straßenschwellen bauen! Sie sollen die Fahrzeuge auf der Durchgangsstraße durch den Ort zum Langsamfahren zwingen – besonders dort, wo (kleine) Kinder die Straße auf ihrem Schulweg überqueren. Und dann gibt’s hoffentlich auch keine Unfälle mehr.

 

schwelle

Metal für Burundi

Am Wochenende hat’s in der Kastanie in Berlin mächtig gedoomt – besten Dank noch mal an alle Beteiligten und BesucherInnen! Mit den Erlösen aus dem Benefiz-Konzert können wir unsere InternatsschülerInnen anderthalb Monate lang verpflegen – yes!

Wir können alles außer wegsehen

fenster_rumezaWir freuen uns, dass uns das Land Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) bei der Verbesserung der Lehr- und Lernbedingungen am Lycée notre dame de Lourdes an unserem neuen Projektstandort Rumeza unterstützt! Dank ihrer Hilfe können wir dort vor allem für neue Fenster und Türen sorgen und so Kälte, Wind und Feuchtigkeit in den Schulräumlichkeiten Einhalt gebieten. Insgesamt werden 660 Schülerinnen und Schüler von dem Projekt profitieren.

Großbrand auf dem zentralen Markt in Bujumbura

Project Human Aid fühlt mit allen Menschen, die von dem fürchterlichen Großbrand auf dem zentralen Markt in Bujumbura betroffen sind. Wir hoffen, dass sie schnell Hilfe erreicht.

Project Human Aid sympathizes with all those affected by the dreadful major fire at the central market in Bujumbura. We hope that help will come soon.

Here comes the flood

130124_here comes the floodWährend die meisten Menschen in Burundi die Regenzeit immer herbeisehnen, haben wir in letzter Zeit ganz schön mit ihr zu kämpfen gehabt – noch immer können wir die neue Sickergrube für die sanitären Anlagen unseres Internats in Kivoga nicht ausschalen …