Bildung

Bildung

schuleKein Unterricht ohne Lehrer: Wir finanzieren und subventionieren Lehrergehälter und sorgen für geeignete Unterkünfte. Denn die sind gerade in ländlichen Regionen Mangelware.

Für viele Kinder und Jugendliche in Burundi bedeuten Schulwege zu Fuß von bis zu vier Stunden pro Tag und fehlende Verpflegung eine große Hürde. Ob Mädchen oder Junge, ob Hutu oder Tutsi: Nur wer gute Lernbedingungen hat, kann sich gezielt auf den Schulabschluss vorbereiten – wie etwa die Schülerinnen und Schüler im von Project Human Aid finanzierten Oberstufen-Internat oder in unserer Berufsschule für junge Frauen. Wir sorgen für Unterkunft, Betreuung und drei Mahlzeiten am Tag.

Außerdem sanieren wir Schulgebäude, errichten oder erneuern sanitäre Einrichtungen und richten Solarstrom für Licht am Abend ein – in Burundi wird es das ganze Jahr gegen 18 Uhr dunkel. Partnerschulen aus Deutschland und Frankreich helfen dabei mit.

Weitere Beispiele für unsere Aktivitäten im Bereich Bildung:
  • 2016 Umfriedung eines Berufsschulgeländes (Kivoga)
  • 2015 Verlegung einer Stromtrasse für eine Berufsschule (Gitega)
  • 2015 Neue Betten, Matratzen und Schulmöbel für eine Internatsschule (Rumeza)
  • 2014 Ausbau einer Berufsschule (Kivoga)
  • 2013 Neue Fenster und Türen für eine Internatsschule (Rumeza)
  • 2013 Lebensmittelnothilfe für eine Internatsschule (Buta)
  • 2011 Bau von Klassenzimmern (Gisanze)
  • 2008/2009 Bau einer Berufsschule – seither auch Betrieb (Kivoga)
  • 2007/2008 Bau von zwei Klassenzimmern (Kivoga)
  • 2006 Bau von Lehrerwohnungen (Buta)
  • 2005/2006 Bau eines Internats – seither auch Betrieb (Kivoga)
  • Seit 2005 Finanzierung der Internatsverpflegung (Kivoga)
  • 2005 Renovierung eines Grundschulgebäudes (Kivoga)
  • Seit 2003 Monatliche Gehaltszuschüsse für qualifizierte Lehrer (Kivoga)
  • 2003 Beschaffung von Unterrichtsmaterialien (Buta, Kivoga)
  • 2003  Renovierung eines Grundschulgebäudes (Kivoga)

Chronik unserer Aktivitäten im Bereich Bildung